Oktober-Obst – Der Apfel

Den Oktober starten wir mit einem saftigen Apfelkuchen. Äpfel kaufe ich am liebsten auf dem Markt, dort gibt es eine große Vielfalt an Äpfeln aus dem Alten Land. Diese sind besonders knackig und erfrischend. So wie ich sie am liebsten mag!

Äpfel enthalten viel Vitamin C, Vitamin B6 und den Ballaststoff Pektin. Man sagt also nicht umsonst: “An apple a day keeps the doctor away”, denn die vielen verschiedenen Pflanzenstoffe im Apfel schützen den Körper vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die meisten Vitalstoffe des Apfels stecken übrigens in oder direkt unter der Schale!

Was ich aus dem Apfel mache? Eine etwas gesündere Variante eines Apfelkuchens mit ausschließlich natürlichen Zuckern. Einen Buchweizen-Apfel-Streusel-Kuchen! Ich würde empfehlen, den Kuchen schon am Abend vorher zuzubereiten, damit der Boden über Nacht ordentlich durchziehen kann. Statt des Zimts habe ich übrigens die Oatmeal-Spice von Just Spices genommen, diese enthält nämlich noch viele andere leckere Gewürze.

fullsizerender-22

Zutaten für den Boden:

120 g Buchweizenmehl

120 g glutenfreie Haferflocken

90 g Kokosöl

100 g Ahornsirup

1 TL Zimt

1 TL Backpulver

etwas Wasser

  1. Den Ofen auch 180°C Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Kokosöl einfetten.
  2. Die Haferflocken in einen Food Processor geben und dort zu Mehl verarbeiten. Anschließend das Haferflocken-Mehl in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten (außer das Wasser) hinzugeben und gut kneten. Damit der Teig zum Formen nicht zu trocken ist, löffelweise etwas Wasser reingeben.
  3. Anschießend 2/3 des Teiges abtrennen und in die Springform geben. Dort den Teig mit den Händen an der Form festklopfen. Auch die Wände sollen wir 3/4 mit Teig bedeckt sein. Den restlichen Teig zu Seite stellen.

fullsizerender-23
Zutaten für die Füllung:
1 kg Äpfel
1 TL Zimt
2 EL Zitronensaft
2 EL Ahornsirup
1 1/2 TL Buchweizenmehl
4 TL Kokosblütenzucker

  1. Die Äpfel schälen und in Streifen schneiden. Die Äpfel dann zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  2. Alles zusammen auf den Boden in die Springform geben und mit dem restlichen Teig ein paar Streusel auf dem Kuchen verteilen.
  3. Den Kuchen dann für 30 Minuten in den Ofen geben und anschließend mit Alufolie bedecken und weitere 60 Minuten backen. Die Äpfel sollten dann durch sein.
  4. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, und über Nacht mit der Alufolie stehen lassen.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.