Oh Stuttgart. – Stuttgart City Guide

Oh Stuttgart. – Stuttgart City Guide

*Wahrscheinlich ist das Werbung*

Seit einem Jahr und ein paar Tagen wohne ich nun in Stuttgart. Wie ich mich hier eingelebt habe, welche Strapazen ich durchgemacht habe und wie sehr ich mich nun hier wohl fühle, durftet ihr schon über all die Monate verfolgen. Jetzt möchte ich euch meine Lieblings-Orte hier in Stuttgart vorstellen und schenke euch zu meinem “1 Jahr in Stuttgart Jubiläum” meinen Stuttgart City Guide.

Restaurant, Cafés und Eis

Der für mich wahrscheinlich wichtigste Faktor in einer Stadt: Foodplaces. Schon in der ersten Woche die ich hier in Stuttgart gewohnt habe, habe ich mich auf die Suche nach Foodspots gemacht. Fündig geworden bin ich natürlich im Claus. Mittlerweile laufe ich gerade mal 10 Minuten dorthin. Neben Eis gibt es dort frische Salate, guten Kaffee und leckeres Frühstück.
Ein weiteres Restaurant bei dem ich immer wieder gerne essen gehe ist die Metzgerei. Erschreckt euch nicht vor dem Namen, denn hier gibt es unglaublich gute Salate und vegetarische Gerichte.
Zum besten Eis der Stadt muss ich eigentlich fast nichts mehr sagen…wer mir bei Instagram folgt, weiß dass ich mich den kompletten Sommer hauptsächlich vom Eis der Kaiserbau Gelaterria ernährt habe. Ich sag nur Milchreis-Kirsch-Eis…
Zu guter letzt gibt es seit ein paar Wochen eine unglaublich gute glutenfreie Patisserie hier in Stuttgart. Mit den belegten Brötchen für unterwegs geht bei Isabella Glutenfreie Patisserie ein großer Wunsch in Erfüllung und die glutenfreien Brownies haben mein Herz wirklich schneller schlagen lassen.

Weitere Spots:

  • Lala 
  • Misch Misch 
  • Lumen
  • Holzapfel
  • Tarte & Törtchen
  • Tialini 
  • Oh, Julia (probiert das Antipasti )

Shopping

Ich bin ja gar nicht so ein Offline-Shopper und kaufe meine Sachen lieber, wenn ich sie brauche oder Second Hand etwas finde. Deshalb fangen wir direkt mit meinem Lieblings-Vintage Store an: Dem Vintage Markt. Nicht mal fünf Minuten von meiner Haustür entfernt, befindet sich der liebevoll dekorierte Laden. Plantlovern wird hier auf jeden Fall das Herz aufgehen und der gemütliche Hinterhof lädt dazu ein, seinen Nachmittag dort zu verbringen. Ansonsten geh ich immer wieder gerne beim Imperia Magazin im Gerber stöbern. In dem kleinen Pop-Up-Store habe ich unter anderem meine wunderschöne Monstera gekauft.

Spots

Nachdem ich den Westen in Stuttgart schon so sehr lieben gelernt habe und mein Hinterhof eigentlich der schönste Ort für mich war, konnte ich in Süd die Stadt noch mal ganz neu entdecken. Mit der Karlshöhe habe ich einen Aussichtspunkt über ganz Stuttgart entdeckt, der einfach schön für einen Spätsommer-Nachmittag oder Picknick ist. Mein Tipp: Ein Eis in der Gelatteria schnappen und es anschließend auf den Treppen zur Karlshöhe wieder abtrainieren.
Ein weiterer cooler Spot ist der Marienplatz an sich. Hier kann man abends viele junge Leute treffen und dort ist auf jeden Fall immer etwas los.

 

Wie ihr seht ist hier nun schon einiges zusammen gekommen. Trotzdem bin ich super dankbar, wenn ihr noch ein paar Tipps für mich habt und mir die in die Kommentare schreibt. Hier gibt es noch meine kleine Bucket List für eure Empfehlungen und weitere Orte die ich noch möchte:

  • Teehaus am Weißenburgpark – Ein Aussichtspunkt über Stuttgart (ich war dort schon mal nachts, würde gerne aber mal tagsüber hin)
  • Flohmarkt auf dem Karlsplatz  – Der soll jeden Samstag stattfinden und richtig gut sein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.